2 Medaillen für Herner Nachwuchs

Mit dem Bagno-Cup stand in Steinfurt ein weiteres Turnier für den Nachwuchs der Herner Fechter an. Die beiden Degenfechterinnen Lena Schröder (Schüler) und Lotte Kettling (B-Jugend) trauten sich zuerst auf die Plange. Nach einer durchwachsenen Vorrunde konnte Lotte Kettling das Viertelfinale für sich entscheiden und zog ins Halbfinale ein. Gegen die bislang an Platz 1 gesetzte Paula Behnke aus Leverkusen schaffte die Hernerin es, sich in einem spannenden Gefecht knapp mit 10:9 durchzusetzen. Nach einem verlorenen Finalgefecht freute Lotte Kettling sich so über die Silbermedaille. Auf ihrem zweiten Turnier präsentierte Lena Schröder sich erneut gut und lieferte ihren Gegnerinnen schöne Gefechte. Ihre Mühen wurden letztlich mit dem Platz ganz oben auf dem Treppchen belohnt. Niels Kettling (Schüler), bei dem es sich ebenfalls um sein zweites Turnier handelte, verpasste mit dem Florett knapp die Medaillenränge und wurde Vierter. An fechterischer Erfahrung konnte allerding auch er gewinnen. Mit dem Säbel trat derweil Henrik Milde (B-Jugend) an. Er belegte nach einer ebenfalls guten Leistung Platz 5.

Die erfahreneren Degenfechter Dominik Berkel und Kendra Bittner zeigten ihr fechterisches Können zeitgleich auf der Deutschen Meisterschaft der Junioren. Beide Herner gehören noch dem jüngeren Jahrgang der A-Jugend an, doch von der älteren Konkurrenz ließ sich keiner der zwei einschüchtern.  Sowohl Dominik Berkel als auch Kendra Bittner lieferten eine gute Vorrunde und legten so den Grundstein für die Direktausscheidung. Während Dominik Berkel zweimal in Folge verlor und Platz 55 belegte focht sich Kendra Bittner nach ebenfalls einer Niederlage siegreich zurück ins Feld. Gegen die drei Jahre ältere Annika Seher aus Solingen folgte ein äußerst spannendes Gefecht. Keiner der beiden Fechterinnen konnte nach Ablauf der Zeit das Gefecht für sich entscheiden. Selbst nach der Verlängerung war noch kein Sieger auszumachen und so musste letztlich das Los entscheiden. Hier hatte Kendra Bittner Pech und so belegte sie Rang 41. Dies ist trotzdem ein Erfolg, da sie sich so 2 Punkte auf der Deutschen A-Jugend-Rangliste sichert und so ihre Position weiter festigt. Dominik Berkel konnte hier ebenfalls einen Punkt verbuchen.

Über den Autor: admin