3 Mal Gold für Herner Fechter

Beim Ranglistenturnier der A-Jugend in Steinfurt zeigten die Herner Fechter ein weiteres Mal, dass sie der teils internationalen Konkurrenz gewachsen waren.

Bei den Damen traten Kendra Bittner und Leona Büteröwe mit dem Degen an.  Während Leona Büteröwe nach der Vorrunde ausschied und Platz 20 belegte zog Kendra Bittner mit nur einer Niederlage sicher in die Direktausscheidung ein. Auch hier blieb sie weiter souverän und focht sich in Richtung der Medaillenränge vor. Im Halbfinale setzte sich die Hernerin mit 15:11 durch und sicherte sich ihren Platz im Finale. Gegen die Bochumerin Laura Bazahica folgte ein äußerst spannendes Gefecht, dass Kendra Bittner letztlich knapp mit 15:14 für sich entscheiden konnte und so die erste Goldmedaille für den HTC holte.

Ebenfalls mit dem Degen trat Dominik Berkel an. Er stand seiner Vereinskollegin in nichts an und führte nach einer fehlerlosen Vorrunde bereits das Teilnehmerfeld an. Dieser Rolle wurde er auch in den Gefechten der Direktausscheidung gerecht und focht sich stetig weiter nach vorne. Mit einem 15:03-Sieg über den Lüdenscheider Benjamin Rossa zog der Herner sicher ins Halbfinale ein. Dort hielt er sich jedoch nicht lange auf und focht sich mit einem weiteren Sieg ins Finale. Der Hagener Adrian Seuthe hatte gegen Dominik Berkel, der ein unglaublich gutes Turnier focht, keine Chance und der Herner sicherte die zweite Goldmedaille für seinen Verein.

Im Säbel gingen mit Jan Patrick Camus, Leonard Budde und Vincent Wagner gleich drei HTCler an den Start. Leonard Budde erwischt eine starke Vorrunde, in der er drei Gefechte denkbar knapp mit vier Treffern verlor. Trotzdem ließen alle drei Herner Fechter die Vorrunde hinter sich und stellten sich den KO-Gefechten. Hier unterlag Leonard Budde knapp dem Dortmunder Martin Hammelmann. Der Herner Nachwuchsfechter gab jedoch nicht auf und kämpfte sich über dem Umweg des Hoffnungslaufs ins Viertelfinale zurück. Jan Patrick Camus nahm hingegen den direkten Weg bis ins Halbfinale und zog ohne eine einzige Niederlage ins Halbfinale ein. Leonard Budde folgte ihm dorthin leider nicht und belegte Rang 8. Jan Patrick Camus ließ sich davon nicht beeindrucken, sondern fand sicher den Weg ins Finale. Auch hier war sein Sieg nicht gefährdet und er verwies André Fabian aus Oelde auf Platz 2. Damit holte er die dritte Goldmedaille für den Herner TC. Vincent Wagner erreichte Platz 10.

IMG_0426

IMG_0434

IMG_0450

Über den Autor: admin