Björn Erik Weiner holt Adolf Ermer Plakette

So stark, wie an diesem Wochenende hatte der TB Burgsteinfurt und auch Bundesnachwuchstrainer  Artur Wojtyzska seinen Schützling noch nie erlebt.
Björn Erik Weiner gewann das Herrenflorett Jugend A Q-Turnier in Bad Cannstatt ganz souverän und holte sich die begehrte Trophäe, die Adolf Ermer Plakette.
In der Vor- und in der Zwischenrunde musste er insgesamt lediglich 4 Gegentreffer hinnehmen, und das in 4 Gefechten nur jeweils einen. Die übrigen sieben Rundengefechte beendete er alle zu Null, ohne jeden Gegentreffer.
Und er setzte im Direktausscheid seine Siegesserie fort. Er deklassierte regelrecht den Belgier Alexin Maronet (15/8), Tim Gassan aus Cottbus ebenfalls (15/8) und Henri Hoffmann vom PSV Weimar (11/7).
Im Viertelfinale traf er auf den Belgier Robin Bouttefeux und schickte ihn mit 15/7 Treffern auf Platz 5. Im Halbfinale hatte Marino Salvatore, Stuttgart das Nachsehen und landete auf einem der 3. Plätze.
Hendrik Christen vom FC Tauberbischofsheim, der sich bis ins Finale nur in der ersten Runde eine Niederlage erlaubte, ansonsten aber einen fehlerlosen starken Lauf präsentierte, war sein Finalgegner. Doch auch gegen Christen bewies Weiner seine augenblickliche Klasse und beendete den Wettkampf als Sieger.
Bereits  zum 47. Mal wurde das Turnier in Bad Cannstatt für die A-Jugend durchgeführt und schon oft in früheren Jahren erzielten gerade die Burgsteinfurter Herrenflorettisten hier gute Ergebnisse, aber an so einen eindeutigen Siegeslauf kann sich niemand erinnern. Weiner, auch Deutscher Meister der A-Jugend-Altersklasse,  wiederholte damit allerdings seinen Vorjahressieg in Bad Cannstatt und darf sich mit Recht als Nr. 1 in Deutschland bezeichnen.
Für Björn Erik Weiner war der Wettkampf in Bad Cannstatt eine Bestätigung für die Nominierung zur Europa- und Weltmeisterschaft
Platzierungen: 1. Björn Weiner, TB Burgsteinfurt, 2. Hendrick Christen FC TBB, 3. Marinoi Salvatore, Stuttgart und Aubin Meyer, Frankreich. Platz 5 – 8 ging an Fechter aus Belgien.

 

Über den Autor: Gertrud Peters

Gertrud Peters ist Ehrenpräsidentin des Westfälischen Fechter-Bundes e.V.