Camus für Weltcups qualifiziert

Einen Katzensprung entfernt vom Signal Iduna Park fand am vergangenen Wochenende, in der Halle der TSC Eintracht Dortmund, das internationale Junioren Säbelturnier des Deutschen Fechter-Bundes statt. Die gesamte Säbelelite Deutschlands fand sich ein, ging es doch darum, entscheidende Ranglistenpunkte für die kommende Saison zu sammeln, um sich damit möglichst in die Junioren-Weltcupquote, der zwölf besten nationalen Säbelfechtern, zu kämpfen.
Im Damensäbel startete Marlene Budde, die erst seit diesem Turnier der A-Jugend angehört, für den Herner TC. Trotz der deutlich älteren Konkurrenz machte sie eine gute Figur und konnte sich nach zwei Siegen aus fünf Gefechten in der Vorrunde für die Direktausscheidung qualifizieren. Dort war jedoch nach ihrer 9:15 Niederlage gegen die Ratingerin Lisa Rütgers Schluss. Im Endklassement bedeutete das den 44. Rang.
Zeitgleich gingen auch Leonard Budde für den HTC und der für den Olympiastützpunkt Dormagen startende Bundeskaderfechter Jan Patrick Camus, auf die Planche. Für beide verlief die Vorrunde nicht nach Maß. Camus und Budde positionierten sich auf dem Tableau an Positionen 34 bzw. 56. Budde unterlag in der Direktausscheidung dem Tauberbischofsheimer Lukas Hartmann und erreichte somit den 47. Platz. Camus drang derweil ins KO der besten 32 vor. Dort musste er zunächst eine unglückliche Niederlage mit 14:15 gegen Jonas Bellmann vom FC Tauberbischofsheim einstecken, hatte danach aber noch die Chance sich über den Hoffnungslauf in das Turnier zurückzukämpfen. Dies tat er auch in eindrucksvoller Weise, indem er vier Gefechte in Folge für sich entscheiden konnte. Im Viertelfinale traf er nun an den an Nummer eins gesetzten Tauberbischofsheimer Constantin Krause. Diesmal musste er sich jedoch knapp mit 12:15 geschlagen geben und belegte somit einen beachtenswerten achten Rang. Mit diesem Ergebnis konnte er sich auf den 10. Platz der Deutschen Junioren-Rangliste vorkämpfen und ist somit für die nationalen, als auch internationalen Junioren-Weltcups für die Saison 2015/16 qualifiziert.

Über den Autor: admin