Deutsche Hochschulmeisterschaft in Heidelberg

Am Wochenende war in altgewohnter Marnier zum wiederholten Mal die Uni Heidelberg der verantwortliche Veranstalter für die Deutschen Fecht-Hochschulmeisterschaften 2017 in allen Waffen.
Ganz wenige westfälische Studierende stellten sich hier der Konkurrenz von Deutschlands Universitäten.
Beachtenswert war daher der Hochschulmeistertitel im Herrensäbel von

Lukas Rüller vom Herner TC

unseres einstigen westfälischen Vorzeigesportlers.
Nach souverän gefochtenen Runden verwies er locker im Direktausscheid seine Gegner
Jank Ruven, Saarland, den Schweizer Kevin Schäfer und Chr. Endl vom MTV Giessen auf die Plätze. Damit stand er im Finale und putzte hier Michael Berger von der UNI Göttingen mit einem 15/9 Sieg von der Bahn, bevor er mit seinem Säbel fröhlich in die Runde grüßte und sich feiern ließ.
Aber auch Tristan Holland, ebenfalls vom Herner TC konnte im Herrensäbel mit dem 9. Platz überzeugen.

Über den Autor: karl.zichner

Karl-Heinz Zichner ist Mitarbeiter im Ressort Öffentlichkeitsarbeit.