Erfolgreiche Titelverteidigung

Der deutsche Meistertitel im Modernen Fünfkampf der Masters bleibt in Herne

Bei den diesjährigen Internationalen Deutschen Meisterschaften im Modernen Fünfkampf der Masters war der Landesverband NRW Gastgeber. Der Olympiastützpunkt  in Bonn bot die besten Voraussetzungen für einen Wettkampf der Spitzenklasse. Athleten aus Deutschland, Österreich, Slowenien, Ungarn, Tschechien, Moldawien, der Schweiz, der Ukraine, den Niederlanden und sogar aus Panama kämpften um die Medaillen.

Für den Herner TC trat Dr.Georg-Maria Meyer an. Beim  Luftpistolenschießen setzte er sich zunächst an die Spitze, verlor die Führung aber bereits beim anschließenden Schwimmen an den starken Schweizer Hänni. Beim Degenfechten zeigte Meyer, dass diese Disziplin seine besondere Stärke ist und konnte so seine Position ausbauen. Der Gastgeber hatte sich für das Springreiten besondere Mühe gegeben und nicht nur einen anspruchsvollen Parcours aufgebaut, sondern auch hervorragende Pferde zur Verfügung gestellt. Mit dem ihm zugelosten Schimmel kam Meyer bestens zurecht, war jedoch etwas zu leichtsinnig: zu hohes Tempo ließ bei einem Kombinationssprung  zwei Stangen fallen und kostete wertvolle Punkte. Im abschließenden Lauf musste er daher volles Tempo gehen. Mit Erfolg: Zum vierten Mal in Folge holte er den Titel des Deutschen Meisters der Masters im Modernen Fünfkampf. In der internationalen Wertung musste er sich allerdings dem Schweizer Max Hänni geschlagen geben; hier reichte es für Meyer „nur“ zur Silbermedaille.

Das beigefügte Bild zeigt Meyer, der sich mit dem zugelosten Pferd vor dem Springen vertraut macht.

Bonn2013 1

Über den Autor: admin