Gold für Camus und Meyer zum Saisonabschluss

Beim letzten Turnier Westfalens der Wettkampfsaison 2016/17 gingen die Fechter des Herner TC in ihrer Nachbarstadt Castrop-Rauxel auf die Planche. Am Samstag wurden zunächst die Wettbewerbe der Aktiven beim Internationalen Westfälischen Ranglistenturnier ausgefochten.
Im Herrendegen schaffte Kai Konschewitz mit mehreren Siegen in Folge den direkten Durchlauf bis ins Halbfinale. Erst hier scheiterte er an Egor Evsenin vom Landesleistungszentrum Dortmund knapp mit 15:12 und sicherte sich die Bronzemedaille. Degenspezialistin Lotte Kettling meisterte als noch A-Jugendliche den Sprung bis ins Viertelfinale und belegte einen guten sechsten Rang.
Auch mit dem Säbel war der HTC vertreten. Dem ebenfalls noch A-Jugendlichen Can Cenan gelang es nach starker Vorrunde ebenso nach der Viertelfinalniederlage gegen Juri Rosen den sechsten Platz zu erreichen. Mit dem erfahrenen Siegener hatte es nun auch Jan Patrick Camus zu tun, welcher bereits in der Vorrunde alle seiner sieben Gefechte gewinnen konnte. Mit einem deutlichen 15:3 zeigte Camus auch hier keine Schwäche und rückte bis ins Finale vor. In diesem ließ er dem Dortmunder Thorsten Kühn beim 15:6-Finalsieg keine Chance und sicherte sich überlegen die Goldmedaille. Damit verteidigte er seine unangefochtene Position des Ranglistenersten auch wieder in diesem Wettkampfjahr.
Tags darauf bewies Georg-Maria Meyer bei den Senioren noch einmal seine ganze Klasse. Mit dem Gewinn der Goldmedaille gelang es ihm unter anderem den mehrfachen Deutschen Meister Dieter Allkämper auf den zweiten Platz zu verweisen.

Über den Autor: admin