Henrike Enders glänzt in Heidelberg

Die Lüdenscheiderin Junioren-Degen-Fechterin glänzte bei der 6. Rhein-Neckar-Open um den Geuder Cup in Heidelberg, bei der die besten deutschen Degenspezialistinnen an den Start gingen , mit Platz 15.
Die Bonnerin Simone Keimburg verwehrte ihr den Einzug ins Finale der besten 8 Fechterinnen dieses Tages. Zuvor wusste sie sich gegen die älteren Spitzenfechterinnen des DFB gekonnt zu behaupten und holte mit ihrem Platz für die Deutsche Junioren-Rangliste 8 Zähler. Damit bestätigte Enders ihre weitere Startberechtigung in der Junioren-Weltcup-Quote, auch im Ausland.

Über den Autor: Gertrud Peters

Gertrud Peters ist Ehrenpräsidentin des Westfälischen Fechter-Bundes e.V.