Jahresabschluss-Seminar 2013

Der WFB sagt Danke!!
Nun ist es schon fast zur Tradition geworden, dass sich die Vertreter der Fechtabteilungen und Fechtvereine und einige Trainer mit dem Präsidium zwischen den Jahresabschlusstagen zu einem Seminar im Hotel van der Valck in Gladbeck treffen.
Ehrenpräsidentin G. Peters begrüßte die Anwesenden im Namen des Präsidenten Olaf Grützner, der leider beruflich zu einem Auslandseinsatz eingesetzt worden war.
Sie wünschte ein paar entspannte Stunden bei guter Bewirtung und guten Gesprächen.
Das Jahr 2013 konnte Revue passieren, die Ziele für 2014 wurden ins Auge gefasst. Die kommende Trainerausbildung für Westfalen wurde von den DFB-Lehrbeauftragten R. Janssen und F. Gaca besprochen, erklärt und vermittelt.
Die Rahmenvorgaben für den RWFB, dessen Arbeitsgemeinschaft nun ein gemeinnütziger Dachverband bzgl. des Leistungssports werden soll, wurden kurz umrissen, vorgetragen von Georg Endt, der mit dem Präsidenten zusammen den WFB-Standpunkt in Verhandlungen vertreten wird.
Dazu meldete der für die Turnierplanung verantwortliche VP Sport Peter Abts, dass es in der Saison 2014/15 zum ersten Mal eine NRW-Meisterschaft geben wird. Er konnte sich mit dem VP Sport, Rheinland einigen, dass gleich zu Beginn der Saison, also im August 2014, zunächst  probeweise eine übergeordnete NRW-LM stattfinden soll, in allen Waffen, für 3 Waffen ist der Austragungsort Dortmund,  Westfalen und für 3 Waffen Bonn,  Rheinland. Zunächst findet diese neue LM  für die Aktivenklasse  und für die Juniorenklasse statt.  Sie wird gewertet wie ein zusätzliches Landes-Q-Turnier, die erzielten Ergebnisse werden daher jeweils in Westfalen und in Nordrhein auf der Landesrangliste gewertet werden oder der Streichung unterliegen. Eine LM für beide Verbände getrennt (wie bislang üblich) ist weiterhin vorgesehen.
Die neueste Investition des WFB, ein Turnier- und Messestand mit diversem attraktiven Zubehör wurde vom VP Breitensport U. Urbanski vorgestellt. Dieser Stand, der für den Westfälischen Fechter Bund wirbt, steht ab sofort den westfälischen Vereinen als Unterstützung und Highlight für Events, Sportveranstaltungen, Stadtfeste, Turniere etc. zur Verfügung. Eigene Werbung der ausrichtenden Vereine kann ebenfalls platziert werden. Auf  den kommenden Landesmeisterschaften des WFB kann die neue Attraktion erstmals in Augenschein genommen werden. Nähere Angaben zur Ausleihung werden in Kürze per Rundschreiben und auf der WFB-Seite veröffentlicht.  
Am Nachmittag stellte ein Fachmann an  die Vereinsvertreter und auch an die  die Verbandsmitglieder die überaus attraktive Frage: Wohin will ich als Verein, wie kann ich und mit welchen Mitteln will ich mein Produkt, den „Fechtsport“ darstellen, anbieten und erfolgreich verkaufen?
Viele Lösungen wurden angeboten, auf nachteilige Vermarktung der jeweils eigenen web-sits wurde hingewiesen, und jeder Vereinsbeauftragte  konnte spezielle Anregungen, individuell passend,  mit nach Hause nehmen. Referent  dazu war der erfahrene und bekannte Fachmann für Marketing und Imagebildung Thorsten Urbanski.
Alle Teilnehmer waren sich einig: Dieses Treffen  soll für unseren Landesverband jährlich wiederholt werden.
DSC05894

Über den Autor: Gertrud Peters

Gertrud Peters ist Ehrenpräsidentin des Westfälischen Fechter-Bundes e.V.