Jan Patrick Camus erfolgreich mit Platz 3 im DFB

Jan Patrick Camus vom Herner TC meldete sich erfolgreich vom Internationalen Säbel-Turnier der Jugend A in Mülheim zurück.
Ein beachtliches Ergebnis mit dem 3. Platz erzielte der Herner TC Fechter auf diesem stark besetzten Qualifkationsturnier des DFB im Nachbar-Landesverband.
In der  Vorrunde beeindruckte ihn die mächtige Konkurrenz überhaupt nicht und er ging mit 6 Siegen von der Planche. Im Direktausscheid traf er zunächst auf den Belgier Alexander Poizat, mit dem er kurzen Prozess machte. Florian Bühlmeyer aus Fürth forderte ihm schon etwas mehr ab, aber mit 15/10 blieb er klarer Sieger, genau wie gegen Jonathan Sauer, Nürnberg.
Ganz schön knapp wurde es im Viertelfinale gegen den Koblenzer Luis Bonah. Doch konzentriert setzte Camus den letzten Treffer zum 15/14. Erst der Sieger des Tuniers, der Domagener Benc Aron Papp stoppte Camus in seinem Siegeslauf und schickte ihn somit auf Rang 3 an diesem Tag. Den 3. Platz teilte er sich mit Frederic Kindler vom TSG Eislingen.
Platz 2 belegte ebenfalls ein deutscher Teilnehmer, und zwar der Dormagener Nick Herborn.
Jan Patrick Camus stieg mit 12 erzielten Punkten für die DFB-Rangliste auf Platz 3 in dieser Bewertung auf.
110 Teilnehmer stritten bei den Herren dieser Alterklasse um wichtige Ranglistenpunkte und um die Qualifikation für den Start bei der Europameisterschaft im Frühjahr.  Auch die westfälischen Ranglistenfechter waren zahlreich angereist, und sie bekamen fast allesamt die große Konkurrenz, vornehmlich jedoch nur aus Deutschland, zu spüren.
Bis unter die besten 32 Teilnehmer schaffte es immerhin   Andre Fabian vom TV Jahn Oelde mit Platz 30. Max Mross von der TG Herford verpasste mit Platz 33 diese begehrte Einstufung ganz knapp.
Am Teamwettbewerb am Sonntag beteiligten sich die westfälischen Vereine nicht.

Über den Autor: Gertrud Peters

Gertrud Peters ist Ehrenpräsidentin des Westfälischen Fechter-Bundes e.V.