Jun WC HFL Aix-en-Provence

Das stark besuchte Herrenflorett-Turnier, Junioren Weltcup Challenge Licciardi, brachte den drei westfälischen Fechtern, Hülsey, Schoppa und Weiner nicht den erhofften Erfolg.
Allerdings war Bundesnnachwuchstrainer Wojtyczka am Ende des Wettkampfes bestens zufrieden. Immerhin gehörten vier seiner zwölf Schützlinge aus Deutschland zu den besten 32 Fechtern an diesem Tag.
Marc Perelmann, Mannheim-Neckerau belegte am Ende Rang drei. Er teilte sich diesen Platz mit Kozlowski, Polen. Den darauf folgenden Platz 5 holte sich Niclas Ulftring vom FC Tauberbischhofsheim. Platz 19 ging an Raisch und Platz 24 an Christel, ebenfalls beide TBB. Eine gute Bilanz für die deutschen Junioren bei diesem best besetzten Turnier.
Sieger war der Franzose Maxim Chastanet.
Hülsey, Burgsteinfurt  überstand nicht die Vorrunde, Schoppa, Bochum  und Weiner, Burgsteinfurt, der allerdings noch der A-Jugend angehört, durften sich im KO noch einmal versuchen, scheiterten aber an den starken internationalen Teilnehmern.
 Weiner Schoppa

Über den Autor: Gertrud Peters

Gertrud Peters ist Ehrenpräsidentin des Westfälischen Fechter-Bundes e.V.