LEM-LMM Aktive

Am vergangenen Wochenende starteten 7 Fechter und 3 Fechterinnen  vom TB zur Landesmeisterschaft nach Quernheim.

Den 1. Aufruf des Tages hatte das stark besetzte Feld der Herren-Florettfechter. Bereits in der Vorrunde zeigten die Steinfurter ihre Stärke , und 6  Tbler qualifizierten sich für die folgende Direktausscheidung.

Auch hier ging der Siegeszug weiter , denn für das Finale der besten Acht hatten sichinzwischen  6 Steinfurter qualifiziert. Wie nicht anders zu erwarten trafen nun die Steinfurter aufeinander. Konstantin Krüger (8.) musste gegen seinen Vereinskamerad Justian Moor die Waffen strecken. Im nächsten Gefecht schied dann Justain Moor (6.) gegen einen Quernheimer Fechter aus. Auch Oliver Noack (5.). musste ebenso wie Philip Lange (7.) in dieser  Direktausscheidung  eine Niederlage einstecken. Für das verbleibende Halbfinale qualifizierten sich dann noch die beiden Stemmerter Stefan Lomberg und Marius Hülsey . Hülsey unterlag, und beendete das Turnier mit Platz 3, wohingegen Lomberg auch das Finale für sich entschied und das Turnier als neuer Landesmeister beendete.

Ebenso stark wie die Herren zeigten sich auch die 3 Damen des TB. Als jüngste Fechterin musste sich Kari Weiner mit Platz 10 zufrieden geben. Stella Bresler qualifizierte sich für das Finale der besten Acht  schied dann aber mit Platz 8 aus. Nicole Becker trotz 6 monatiger Trainingspause, zeigt sich stark wie eh und je und zog ohne Niederlage bis ins Finale. Auch hier setzte sie sich erfolgreich gegen ihre Quernheimer Gegnerin durch und bescherte dem TB-Burgsteinfurt den 2. Landesmeistertitel des Tages.

Damit noch nicht genug ließen die Stemmerter Fechter keine Zweifel aufkommen wem die Landesmeistertitel in den Mannschaften zustand. Die Damen siegten im Finalkampf gegen Bochum  und die beiden Herrenmannschaften belegten Platz 1 und  2

Foto_Quernheim

Über den Autor: admin