Neuer Präsident in Westfalen

Olaf Grützner, Präsident des WFB
Bei der Migliederversammlung des Westfälischen Fechter Bundes, die in diesem Jahr in Burgsteinfurt stattfand, wurde Olaf Grützner vom Hasper FC zum neuen Präsidenten gewählt.
Er folgt damit Gertrud Peters vom TB Burgsteinfurt in diesem Amt. Die langjährige Präsidentin hatte lange vorher angekündigt, dass sie sich nicht wieder einer erneuten Kandidatur stelle, und dabei aktiv die Weichen für einen nahtlosen Übergang auf einen jüngeren Nachfolger in die Wege geleitet.  Olaf Grützner ist in Fechter-Deutschland, und genau so in der internatinalen Fechtwelt,  kein Unbekannter. Er stand und steht fast 40 Jahre als international anerkannter Kampfrichter bei hochrangigen Turnieren, bei Europa- und Weltmeisterschaften an der Planche.
Der gebürtige Merseburger fand nach der Wende seinen Arbeitsplatz und seinen Lebensmittelpunkt in Hagen und gehört dem Hasper FC an. Neben seinem Beruf betätigt er sich in diesem Verein ehrenamtlich als Trainer für den Nachwuchs.
Der Vizepräsident Finanzen stand bei der diesjährigen Mitgliederversammlung ebenfalls zur Wahl an. Georg Endt vom Gütersloher TV erklärte sich für eine erneute Amtszeit bereit, und wurde erfolgreich bestätigt. Somit  gibt es hier keinen Wechsel.
Die scheidende Präsidentin Gertrud Peters wurde zur Ehrenpräsidentin gewählt.

 

 
DSC05570
DSC05576

Über den Autor: Gertrud Peters

Gertrud Peters ist Ehrenpräsidentin des Westfälischen Fechter-Bundes e.V.