Säbel Junioren Weltcup in Dormagen

Nadine Fabian gehört zu den besten deutschen Fechterinnen beim Turnier in Dormagen.
Nadine Fabian vom TV Oelde war beim Junioren Weltcup Säbel in Dormagen startberechtigt.
Sie zeigte hier unter den Spitzenfechterinnen aus teilnehmenden weltweiten Nationen  guten Fechtsport und konnte mit dem 32ten Platz mehr als überzeugen.
Nach der Runde an Nr. 93 gesetzt traf sie sofort auf die starken Italienerinnen. Im ersten Gefecht konnte sie Dimartino knapp schlagen mit 15/14. Doch die nächste Gegenerin, die Italienerin Benedetta Baldini, schickte Nadine mit 3/15 Treffern mit Platz 32 ins Aus. Siegerin des Weltcups in Dormagen war die Tauberbischhofsheimerin Jasmin Bührle. Mit eben dieser Fechterin und Lea Krüger, Dormagen und  Ann Sophie Kindler, Eislingen gehörte Nadine zu den erfolgreichsten deutschen Teilnehmerinnen. Und Bundestrainer Ero Lehmann war mit dem Abschneiden seiner Schützlinge bestens zufrieden.
Parallel im Herrensäbel hatte sich Jan Patrick Camus für die Teilnahme qualifiziert. Leider musste er nach der Vorrunde die Waffen strecken. Er konnte leider gegen die starken Konkurrenten aus Polen, Italien, Georgien, Rumänien und USA, die ja alle nur mit ihren 12 besten Junioren-Nationalfechtern anreisen durften, keinen Fuss fassen.

Über den Autor: Gertrud Peters

Gertrud Peters ist Ehrenpräsidentin des Westfälischen Fechter-Bundes e.V.