Westfalen-Tour

 

Der Wunsch der westfälischen Senioren besteht darin, erkennbar zu machen, wo sich der Fechter in der Konkurrenz der Westfalen einreiht.

Bei der Betrachtung der drei westfälischen Turniere ist der Nachweis der Leistungsstärke objektiv darstellbar, weil diese auch mit dem geringsten Aufwand für jeden erreichbar sind.

Über eine Bepunktung wird eine Tour-Wertung auf der WFB-Seite veröffentlicht. Es wird eine  „Westfalenwertung“ und eine „Offene Wertung“ geben.

Die zusätzliche „Offene Wertung“ hat den einzigen Grund, dass Fechter aus anderen Landesverbänden nicht von einer Tour-Wertung ausgeschlossen werden sollen.

Hierbei soll es sich nicht um eine Rangliste handeln, die zu einer Qualifikation herangezogen werden soll.

Gewertet wird nach folgender Regel:

25 Punkte wird es für den ersten Platz geben, jeweils ein Punkt weniger beim Nächstplatzierten.

Alle Turniere werden gleichwertig bepunktet.

Die Summe der Punkte aus allen Turnieren ergibt die Gesamtpunktzahl der Westfalentour.

Turniere der 3.Westfalen-Tour:

          1. Station – Off. Westf. Seniorenmeisterschaft (23.03.2014)

          2. Station – Sauerländer Seniorenturnier (01.06.2014)

                        3. Station – Castroper Husar (22.06.2014)

Erfolgreichster Verein der Westfalen-Tour

 Darüber hinaus wird es ab 2012 eine Vereinswertung für westfälische Vereine geben. Hierfür werden die Punkte der „Offenen Wertung“  herangezogen. Für jedes Turnier werden die höchsten Punkte aus vier verschiedenen Waffen (z.B. HDe, HSä, DDe, DFl) berücksichtigt. Bei jedem Turnier können die Fechter/Fechterin nicht mehrfach berücksichtigt werden. (z.B. kann der Fechter „X“ bei der 1.Station nicht im HDe und im HSä Punkte sammeln. Bei der 2. Station kann er dann wieder Punkte sammeln, aber auch wieder nur in einer Waffe.)

Wertungen:

Offene Wertung 15-3

Urkunden 2014 Damen Offene Wertung

Urkunden 2014 Herren Offene Wertung

Westfalenwertung 2014-3