Sparkassen Cup Moers

Tabea Engelmann, VfL Bochum, im Aufwind
Damenflorett Jugend A – DFB-Q-Turnier in Moers
Endlich, so scheint es, amtmet  die A-Jugend im Damenflorett mit dem Vfl Bochum für Westfalen wieder etwas auf. Tabea Engelmann vom VFL Bochum holte sich beim DFB-Q-Turnier den 13. Platz. Nachdem ein ganzes Jahr verging, in dem Tabea sich den neuen Trainingsbedingungen in Bochum anpassen musste, fand sie am Wochenende in Moers zu ihrer alten Form zurück  und holte sich mit ihrer, seit langer Zeit mal wieder guten Platzierung,  4 Punkte für die deutsche Rangliste und bestätigte damit ihren Landes-Kaderstatus. Tabea focht eine hervorrangende Vor- und Zwischenrunde. In beiden Runden  hatte sie  in keinem einzigen Gefecht das Nachsehen. Im 64er Direktausscheid stiess  sie gleich zu Anfang auf die B-Jugendliche Kari Weiner aus Steinfurt, die keinerlei Gefahr für sie darstellte. Gegen Elisabeth Stoss, Jena, verlor sie ganz knapp, um  danach haushohe Siege gegen Lea Walther und Jil Weber, beide aus Leipzig,  einzufahren. Erst die Belgierin Violetta Lebrun bescherte ihr die zweite Niederlage und somit Platz 13.
Stella Bresler, TB Burgsteinfurt, landete auf Platz 33. Auch sie bewies ihre Taktik und Technik hervorragend in der Vorrunde und in der Zwischenrunde.  Im ersten KO – Gefecht gegen Maike Peschke, Cottbus, konnte sie lange Zeit ebenbürtig mithalten, bis die Gegnerin dann doch den entscheidenden 15. Treffer setzte. Im Direktausscheid fanden sich weiterhin Marcella Split vom Fencing Team Bocholt und die noch die ganz junge Kari Weiner, TBBu wieder.
Erfahrung sammeln konnten in den Runden Fechterinnen von der FGTG Münster, FG Bielefeld, Hasper SV, TV Gütersloh, TV Marl und Hasper FC.
Siegerin des Wettkampfes war die in der A-Jugend führende Kim Kirschen aus Berlin, vor den Schwestern Leandra und Greta Behr vom FC Tauberbischhofsheim und Leila Hohenadel vom TSGWeinheim.
Die Internationalität des Turniers beschränkte sich neben Deutschland auf die beiden europäischen Länder Belgien und die Niederlande. Die weite Anreise vieler anderer Länder war sicherlich dem Winterwetter geschuldet.

Über den Autor: Gertrud Peters

Gertrud Peters ist Ehrenpräsidentin des Westfälischen Fechter-Bundes e.V.