Turniererfolge

Die Fechter des Herner TC waren gleich an zwei Veranstaltungen aktiv. Die Herrendegen-Fechter kämpften um den Einzug ins Deutschlandpokal-Finale und die jüngeren Damendegen-Fechterinnen gingen beim internationalen westfälischen Ranglistenturnier in Bochum auf die Planche.
In der vierten Runde des Deutschlandpokals trafen Herrendegen Fechter des Herner TC in der heimischen Sporthalle auf die Mannschaft der Eintracht Duisburg. Insgesamt kämpfen 104 Herrendegenteams bei dem größten Mannschaftswettbewerb des Deutschen Fechter-Bundes um den Einzug ins Finalturnier der besten acht Mannschaften. Nach einem Freilos in der ersten Runde und zwei deutlichen Siegen gegen die Teams aus Porz sowie Aachen in den Runden zwei bzw. drei, konnte die Herner Mannschaft um Oliver Falter, Matthias Becker, Alexander Marchet und Kai Konschewitz nun das Finalticket gegen Duisburg lösen. In einer Nervenschlacht siegten die Herner hauchdünn mit 45:44. Zwischenzeitlich schon mit 13 Punkten zurückgelegen, konnte der erfahrene Oliver Falter das Ruder im letzten Gefecht noch einmal herumreißen. Im Juni werden sich die Herner dann im Finale in Stralsund beweisen müssen.
Vier Herner Fechterinnen vertraten die Farben des HTC in Bochum. Charlotte Röttchen und Emma Teckhaus (beide Jahrgang 2004) überstanden jeweils die Vorrunde. Teckhaus scheiterte jedoch im Achtelfinale und wurde elfte. Für Röttchen ging es noch eine Runde weiter, sodass sie am Ende Rang sieben belegte. Im jüngeren Jahrgang B-Jugend (2003) stellte sich Carla Bernhard der Konkurrenz. Nach starker Vorrunde an Nummer zwei gesetzt, scheiterte sie im Viertelfinale an Ella Müller aus Wuppertal mit 7:10. Das bedeutete den 5. Platz im Endklassement. Die letzte im Bunde war Anouk Cenan die im älteren B-Jugend-Jahrgang (2002) antrat. Auch sie scheiterte nach überstandener Vorrunde im Viertelfinale und wurde somit siebte.

Über den Autor: admin