Vier Landesmeister kommen aus Herne

Für zahlreiche Fechter des Herner-Turn-Clubs standen in der vergangenen Woche die Westfälischen Meisterschaften auf dem Programm.

Den Anfang machten hier die Senioren, die in Bocholt um den Titel kämpften. Mit fünf Fechtern und allen Waffengattungen war der HTC hier gut vertreten und Matthias Becker und Kai Konschewitz zeigten in der Altersklasse 40 direkt, dass die Herner gut in Form waren. Mit dem Degen focht Kai Konschewitz eine ungeschlagene Vorrunde und auch sein Teamkollege zog an Platz 3 gesetzt in die Direktausscheidung ein. Während Matthias Becker von da an unbeirrt ins Viertelfinale durch marschierte, nahm Kai Konschewitz den Umweg über den Hoffnungslauf. Hier konnte der Herner das Gefecht souverän für sich entscheiden und kämpfte sich damit ebenfalls unter die letzten 8. Matthias Becker war während dessen nicht mehr zu stoppen. Nach einem erfolgreichen Gefecht im Halbfinale stand er im Finale Gereon Hessmann vom Hasper FC gegenüber. Die beiden lieferten sich ein spannendes Gefecht um die Meisterschaft, doch letztlich konnte Matthias Becker den entscheidenden Treffer setzen und holte sich den obersten Podestplatz. Kai Konschewitz freute sich über die Bronzemedaille. Eine Altersklasse höher ließ sich Michael Bachmann von dem Erfolg der Kollegen anstecken und starte mit nur einer Niederlage hervorragend in das Turner. In der Finalrunde blieb er weiterhin souverän und sicherte sich so den zweiten Titel für den HTC. Jürgen Camus wollte es unterdessen ganz genau wissen und trat gleich in allen drei Waffengattungen an. Nachdem er im Degen bereits die Silbermedaille gewinnen konnte, ging er mit dem Florett hochmotiviert an den Start. Hier konnte ihn keiner der Gegner mehr bremsen und der Herner erfocht sich Rang 1. Auch im Säbel lief es für Jürgen Camus wie geschmiert. Anstatt den Medaillensatz komplett zu machen focht er sich auch hier bis ins Finale. Dort blieb er weiterhin seiner Linie treu und erkämpfte sich den zweiten Landesmeistertitel.

Die B-Jugendlichen Fechter des HTC stellten sich derweil bei den Westfälischen Meisterschaften in Arnsberg der Konkurrenz. Lotte Kettling trat mit dem Degen an und fand auf Anhieb gut ins Turnier. Siegreich focht sie sich bis ins Viertelfinale. Hier musste sie sich dann leider der späteren Vizemeisterin mit 10:07 geschlagen geben und belegte Rang 6. Parallel dazu ging Karl Kappen mit dem Säbel auf die Planche. In einer großen Vorrunde konnte der Herner Säbelfechter seine Treffer setzen und schaffte den Sprung in die K.O.-Gefechte. Beim Einzug ins Halbfinale konnte er dann mit seiner Konkurrenz nicht mehr mithalten und erreichte einen guten 6. Platz. Can Cenan, der ebenfalls mit dem Säbel antrat, schaffte es sogar noch einen Rang weiter nach vorne und wurde 5.

Über den Autor: admin