Vier Medaillen für Herner Fechter

Nachdem bereits die Senioren des HTC letzte Woche ausgesprochen erfolgreich waren, traten nun die A-Jugendlichen bei den westfälischen Meisterschaften in Castrop-Rauxel an.

Leonard Budde, Henrik Milde, Can Cenan und Karl Kappen gingen mit dem Säbel an den Start. Mit nur einer Niederlage in der Vorrunde konnte sich Leonard Budde gleich zu Beginn des Turniers gut positionieren. In der Direktausscheidung traf er unglücklicherweise unmittelbar auf seinen Teamkollegen Henrik Milde. Diesen verwies Leonard Budde auf Rang 14 und focht sich selbst stetig weiter. Beim Gefecht um den Einzug ins Viertelfinale musste er sich dann allerdings Julius Wiederhoft geschlagen geben und den Umweg über den Hoffnungslauf nehmen. Dies meisterte er problemlos und traf im Viertelfinale wieder auf den bereits bekannten Julius Wiederhoft. Dieses Mal konnte der Herner den Dortmunder jedoch schlagen und zog ins Halbfinale ein. Hier musste er den späteren Westfalenmeister André Fabian allerdings mit 15:09 ziehen lassen und sicherte sich die Bronzemedaille. Can Cenan und Karl Kappen belegten die Plätze 15 und 18.

Im Mannschaftswettkampf traten die vier Herner Säbelexperten noch einmal gemeinsam an. Hier konnten sie alle ihre Leistungen abrufen und mussten sich lediglich im dem Finale dem Team aus Dortmund geschlagen geben.

Mit dem Degen vertraten unterdessen Dominik Berkel, Kendra Bittner und Lotte Kettling die Farben des Herner-Turn-Clubs.

In einem starken Teilnehmerfeld konnte Dominik Berkel ungeschlagen aus der Vorrunde hervorgehen. Auch durch die K.O.-Gefechte marschierte er ohne Probleme bis ins Halbfinale. Dort musste er gegen Jan Schilderink aus Bocholt auf die Planche. Die beiden lieferten sich ein spannendes Gefecht, bei dem der Herner letztlich den Kürzeren zog und auf Rang 3 kam.

Auch der  Herner Dominik Berkel  trat zusammen mit Paul Busch, Valentin Enders und Yasar Abd El Gouad  vom Lüdenscheider TV noch einmal mit der Mannschaft an. Im Team konnte die vier  niemand stoppen und sie sicherten sich souverän den Titel des Landesmeisters.

Für Kendra Bittner lief die Vorrunde ebenfalls gut. Ohne eine Niederlage focht auch sie sich ins Viertelfinale durch. Hier traf sie auf Anna Zoe Braune aus Quernheim und ein hartumkämpfter Wettstreit folgte. Lange konnte keiner der beiden die Oberhand gewinnen, doch zum Schluss konnte die Quernheimerin den entscheidenden Treffer zum 15:14 setzten und Kendra Bittner erreichte Platz 5. Lotte Kettling wurde 17.

Auch die Herner Degendamen traten zusammen mit Anna Zoe Braune noch einmal mit der Mannschaft an. Im Team konnte die drei niemand stoppen und sie sicherten sich souverän den Titel des Landesmeisters.

Über den Autor: admin