Zweites Saisongold für Lotte Kettling

Das Internationales Degenturnier lockte die Fechter des HTC nach Hagen. Als einzige Herner Degendame stellte sich Kendra Bittner der deutlich älteren Konkurrenz. Sie lieferte eine solide Vorrunde ab, die sie an Rang 15. gesetzt in die Direktausscheidung brachte. Dort verlor Kendra Bittner ihr erstes Gefecht, kämpfte sich aber über den Hoffnungslauf zurück ins Turnier. Hier scheiterte sie erst im Viertelfinale an der späteren Turniersiegerin Julia Kirschen aus Berlin und erreichte Platz 8. Bei den Herren verpasste Matthias Becker mit den Degen ebenfalls nur knapp den Einzug ins Halbfinale. Nach einer guten Leistung im vorheringen Turnierverlauf scheiterte er hier an Fabin Herzberg aus TBB und wurde Fünfter. Oliver Falter landete knapp hinter seinem Teamkollegen auf Platz 7. Lukas Freitag erreichte mit Rang 12. Einen Platz im vorderen Mittelfeld, während Michael Bachmann, Kai Konschewitz und Dominik Berkel die Plätze 20, 25 und 26 erreichten.

Die jüngeren Herner Fechter kreuzten derweil beim Bagno-Cup in Steinfurt die Klingen. Im Degendamen ging Lotte Kettling an den Start. In der Vorrunde musste sie sich noch bei Gefechten knapp geschlagen geben, doch mit der Zeit fand sie immer besser ins Turnier  und zeigte sich in der Direktausscheidung souverän. Ohne weitere Niederlage focht sie sich ins Finale und konnte auch das Duell um die Goldmedaille mit 07:05 für sich entscheiden. Ihr Bruder Niels Kettling erreichte mit dem Florett mit Rang 6. eine Platzierung im Mittelfeld. Als Säbelfechterin vertrat Marlene Budde die Farben des HTC. Trotz einer sehr guten Turnierleistung gelang es ihr nicht, dass entscheidende Gefecht zu gewinnen und sich den Platz ganz oben auf dem Podest zu sichern. Sie verlor denkbar knapp mit 5:4 und belegte Platz 2.

IMG_0495

IMG_0498

IMG_0504

 

Über den Autor: admin